Auspacken 112121

Zuerst muss ich mir einmal den Inhalt des großen Kartons ansehen.
Enthalten ist eine 16 seitige Bauanleitung [8.404 KB] , 4 Seiten wegen der möglichen Erweiterung [1.918 KB] und 2 Seiten wegen der Revision [951 KB] und eine Tüte mit den einzelnen Elementen.

Tüte Seite 1
Tüte Seite 1
Tüte Seite 2
Tüte Seite 2

Nun Teile der Seite 5 des Bauplans ermitteln.

112121 Teil A
112121 Teil A
112121 Teil B
112121 Teil B
112121 Teil C
112121 Teil C
112121 Teil D
112121 Teil D
112121 Teil E
112121 Teil E
112121 Teil F
112121 Teil F
112121 Teil G
112121 Teil G
112121 Teil H
112121 Teil H
112121 Teil J
112121 Teil J
112121 Teil K
112121 Teil K
112121 Teil L
112121 Teil L
112121 Teil O
112121 Teil O

Wie man sieht sind alle Teile der Seite 5 vorhanden. Teil B, Teil F und Teil G sind zwei mal vohanden, wie beschrieben.
Die Teile G kommen gleich wieder in die Tüte.

Nun die Teile der Seite 6 des Bauplans ermitteln.

112121 Teil M
112121 Teil M
112121 Teil N
112121 Teil N
112121 Teil E 2
112121 Teil E 2
112121 Teil P 1
112121 Teil P 1
112121 Teil P 2
112121 Teil P 2
112121 Teil Q
112121 Teil Q
112121 Teil R
112121 Teil R
112121 Teil S
112121 Teil S
112121 Teil U
112121 Teil U

Wie man sieht sind alle Teile der Seite 6 vorhanden. Teil N ist zwei mal vohanden, Teil Q drei mal, Teil U 4 mal und die Folie ist auch vorhanden, wie beschrieben.

Nun Teile der Seite 7 des Bauplans ermitteln.

112121 Teil V 1
112121 Teil V 1
112121 Teil W 1
112121 Teil W 1
112121 Teil V 2
112121 Teil V 2
112121 Teil W 2
112121 Teil W 2
112121 Teil X
112121 Teil X
112121 Teil Y
112121 Teil Y
112121 Teil Z
112121 Teil Z
112121 Teil klein c und d
112121 Teil klein c und d
Teil klein b
Teil klein b

Wie man sieht sind nicht alle Teile der Seite 7 vorhanden. Das Teil mit den kleinen b fehlt.
Die Teile V1 und V2 sind nach genauem Betrachten des Bauplanes zu unterscheiden. V1 / V4 und V2 / V3 sind dann zuzuordnen.
Dasselbe gilt für die Teile W1 und W2. Anhand der Trennstege lassen sich die Teile W1 / W3 und W2 zuordnen.

Bei den Teilen X und Z bin ich mir nicht sicher.

Da das Teil klein b fehlt habe ich mich an Archistories gewandt, wegen Nachlieferung und die Frage gestellt, mit welchem Trick lässt sich X und Z unterscheiden.

Innerhalb von 10 Minuten kam die Antwort. Umso erstaunlicher die Uhrzeit. Mail gesendet 19:53, Antwort 20:03.

Das ist Service der Extraklasse. Hier die Antwort:

Hallo Herr ...,

das tut mir leid, müssen weggeweht sein, die winzigen Schildchen. Natürlich senden wir Ihnen gleich morgen Ersatz zu.

Ein Trick ist nicht so nötig, denke ich, denn die Sandpapierauflagen müssten auf der Rückseite mit Buchstaben gekennzeichnet sein. Falls nicht: die Endstücke Y & Z haben zu den Giebelflächen weniger Abstand als zur Mitte. Das werden Sie allerdings auch merken, wenn Sie die Unterkonstruktion des Daches aufsetzen, denn dann müssen die Aussparungen des Sandpapiers mit dem Unterdach deckungsgleich sein.

Bei weiteren Fragen immer gern schreiben :)

Nun ja, wer die Teile umdreht findet auch die Kennzeichnung. Wer lesen kann ist im Vorteil.
Jetzt zuerst die Bauanleitung genau studieren.
Es liegt eine Ergänzung zu Schritt 1 bei mit genaueren Erklärungen.
Dies ist sehr gut.

Ruck Zuck binnen eines Tages sind die fehlenden b Teile angekommen. Diese werden die Tüte est verlassen, wenn ich Sie benötige.

Nun geht es los mit Seite 8 Schritt 1